Eltern-Baby-Treff

Wie wäre es mit einem Eltern-Baby-Treff in der Kinderwohnung?

Hier könntet ihr euch austauschen, etwas neues lernen oder einfach nur entspannen.

Wenn ihr Interesse habt, so schreibt uns bitte eine E-Mail an:

Sobald 6 Familien Interesse haben, eröffnen wir eine Gruppe und geben mögliche Termine bekannt.

Immer samstags von 9:30 – 11:30 Uhr in der Kinderwohnung.

Kosten für 3 Treffen: 18,– €

Alles unter dem Vorbehalt, dass es aufgrund der Einschränkungen durch das Corona-Virus möglich ist.

Partnerschaft können wir üben – Eltern sind wir plötzlich

In einer Partnerschaft zu leben üben wir meistens mehrere Jahre, doch Eltern sind wir plötzlich. Und dann soll alles klappen mit Intuition, Bauchgefühl und Liebe.

Wir wünschen uns, dass es selbstverständlich wird, besonders im ersten Jahr nach der Geburt, die Möglichkeit zum Austausch und zur Unterstützung zu bekommen.

Schaut euch hierzu diese interessanten Links an:

Die Betreuungspause haben wir genutzt …

… zum Renovieren, Sanieren, Pinseln, Putzen und Umbauen.

Unter anderem gibt es jetzt im Garten unseren sogenannten „Corona-Zaun“.

Dieser teilt den Garten, sodass möglichst alle Kinder zeitgleich nach draußen gehen aber voneinander getrennt spielen können. Somit benutzen die Raupen einen Teil des Gartens und die Schmetterlinge den anderen.

Denn nach wie vor geht es darum, die Kontaktketten möglichst kurz zu halten.

Die Kinderwohnung darf im Moment nur eine Notbetreuung anbieten

Die folgenden Regelungen, nachzulesen beim Niedersächsichen Kultusministerium, gelten zunächst bis zum 6. Mai. Dann werden aufgrund der aktuellen Entwicklung der Ausbreitung des Virus neue Entscheidungen getroffen.

Für welche Familien ist die Notbetreuung gedacht?

  • Familien, bei denen mindestens ein Elternteil in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig ist
  • Familien, bei denen mindestens ein Elternteil im Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse tätig ist, sofern das Elternteil in betriebsnotwendiger Stellung tätig ist
  • drohende Kindeswohlgefährung
  • Alleinerziehende, bei denen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf nicht gegeben ist
  • gemeinsame Betreuung von Geschwisterkindern
  • drohende Kündigung und erheblicher Verdienstausfall

Welche Berufszweige betrifft das im Einzelfall?

  • Gesundheitsbereich, Medizin und Pflege
  • Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr
  • Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche
  • Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen
  • Energierversorgung (Strom, Gas, Kraftstoff)
  • Wasserversorgung (Wasser- und Abwasser)
  • Ernährung und Hygiene (Produktion, Groß- und Einzelhandel)
  • Informationstechnik und Telekommunikation
  • Finanzen (Bargeldversorgung, Sozialtransfers)
  • Transport und Verkehr (Logistik für kritische Infrastruktur, ÖPNV)
  • Entsorgung
  • Medien-, Kultur-, Risiko- und Krisenkommunikation
  • Lehrerinnen / Lehrer

Nicht vergessen:

Ziel der Schließungen ist die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus.

Diese Priorität müssen alle Beteiligten stets im Blick behalten. Daher gilt auch für alle Überlegungen für eine Notbetreuung, dass sämtliche anderen Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen sind. Hierzu zählt auch das Arbeiten im Homeoffice.

Auf die Betreuung in der Kindertagespflege und in Kindertageseinrichtungen ist nur in dringenden Notfällen zurückzugreifen und darf nur für die notwendigen Zeiten in Anspruch genommen werden.

Eltern, deren Kinder in die Kinderwohnung zur Notbetreuung kommen müssen eine Bescheinigung von ihrem Arbeitgeber mitbringen, dass sie berechtigt sind die Betreuung in Anspruch zu nehmen.

Beim Bringen und Abholen eurer Kinder denkt bitte daran Abstand zu den anderen Familien zu halten. Es ist davon auszugehen, dass in nächster Zeit bis zu 5 Kinder jeweils bei den Raupen und den Schmetterlingen betreut werden. Wir werden die Bringzeiten so mit euch verabreden, dass möglichst nicht mehrere Eltern gemeinsam in der Kinderwohnung sein werden. Vor dem Abholen könnt ihr kurz vorher anrufen. Dann werden wir eure Kinder schon einmal anziehen, sodass ihr sie direkt in Empfang nehmen könnt. So vermeiden wir alle unnötigen Kontakt untereinander.

Wir freuen uns wieder auf eine lebendige Kinderwohnung mit Kinderwirbel !

Es grüßt euch euer Team der Kinderwohnung!